Aufschrei

29. Januar 2013


Schon interessant, wie schnell man(n) Sexist ist bzw. in entsprechenden „Schwarzen Listen“ geführt wird: Es reicht, eine Frau zu zitieren.

Übrigens: Der Beitrag war voreingestellt und steht in keinem Zusammenhang mit der „Brüderle-Affäre“. Aber um einem Menschen „Sensibilität und Kompetenz“ abzusprechen, reicht das freilich allemal.

(Josef Bordat)

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.