Generalprobe

2. Mai 2013


Das Sakrament der Firmung verlangt eine gute Vorbereitung. Selbstverständlich gilt dies auch für die Feier der Firmung selbst. Anbei ein Zeitbedarfsplan für eine Generalprobe zur Firmfeier als Handreichung für Firmkatecheten. Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Generalproben oder Genau-so-war’s-Erinnerungseffekte bezüglich unserer Generalprobe heute sind unbeabsichtigt. Ob nun zufällig oder nicht.

1. Begrüßung (5 Minuten)
2. Firmlinge listen die von ihnen vergessenen Unterlagen auf (30 Minuten)
3. Stellprobe (20 Minuten)
4. Diskussion über Video- und Fotoerstellung (1 Stunde)
5. Diskussion über die Kleiderordnung (1 Stunde, plus minus)

Pause mit Lied („Worauf es ankommt, wenn Er kommt“)

6. Wie hoch dürfen die Absätze sein-Nachfragen (30 Minuten)
7. Handys aus?! (3 Stunden)
8. „Während der ganzen Messe jetzt oder nur, wenn wir dran sind, also beim Kardio… ja, der halt, der uns firmt?“ (90 Minuten plus Nachspielzeit)
9. Vorbereitung des Gottesdienstes: Besprechung der Lesungstexte, Einstudieren der Lieder, Formulierung der Fürbitten (8 Minuten)
10. Ein Pils für den Katecheten (7 Minuten)

(Josef Bordat)

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.