Guter, alter Pfarrbrief

20. Mai 2014


Erstmals liegen belastbare Daten zu Pfarrbriefen vor. Die immer etwas unterschätzte Form katholischer Medienarbeit ist in Deutschland mit einer Gesamtauflage von 6,6 bis 7,5 Millionen pro Ausgabe die reichweitenstärkste Publikation der Kirche.

Das hat eine bundesweite Befragung von über 5.000 Pfarrämtern bestätigt, die das Internetportal Pfarrbriefservice.de gemeinsam mit der MDG Medien-Dienstleistung GmbH Anfang 2014 im Auftrag des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) durchgeführt hat.

Christian Klenk, Medienwissenschaftler an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, unterstrich bei der Präsentation der Umfrage-Ergebnisse, dass der Pfarrbrief auch in anderen Untersuchungen bei den Nutzerzahlen eindeutig vorne liege: „Er erreicht zwei Drittel der Katholiken.“

Nie war er so wertvoll wie heute: der gute, alte Pfarrbrief. Grund genug, die Pfarrbrief-Redaktion in der Gemeinde bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

(Josef Bordat)

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.