Goldenes Priesterjubiläum

10. Juni 2014


Zu Pfingsten durften wir in unserer Pfarrgemeinde Sankt Norbert (Berlin-Schöneberg) ein ganz besonderes Fest feiern: das Goldene Priesterjubiläum von Pfarrer Alexander Nitsche. Pfarrer Nitsche lebt seit seiner Emeritierung vor zehn Jahren in Berlin-Schöneberg und zelebriert noch gelegentlich in der Sankt Konrad-Kirche die Heilige Messe.

Der Pfarrer der Gemeinde Sankt Norbert, Izidor Pecovnik (links), gehörte zu den ersten Gratulanten.

Der Pfarrer der Gemeinde Sankt Norbert, Izidor Pečovnik (links), gehörte zu den ersten Gratulanten. Foto: JoBo (06-2014).

Pfarrer Nitsche stammt aus Kattowitz. Mit 18 Jahren trat er in Krakau ins dortige Priesterseminar ein. Nach seiner Weihe war er eine Zeit lang in den Erzbistümern Kattowitz und Krakau tätig, ehe er 1976 nach Deutschland kam. Hier wirkte er als Kaplan, Krankenhausseelsorger und Pfarrer im Erzbistum Köln.

Sein besonderes Interesse für Philosophie zeigt sich in den hervorragenden Predigten, in denen es ihm immer wieder mit passenden ideengeschichtlichen Querverweisen gelingt, kurz, prägnant und horizonterweiternd die Lesungstexte zu erläutern.

Pfarrer Alexander Nitsche bei der Predigt zu Pfingsten, in der er für 50 Jahre Priesteramt dankte und an einige wichtige Wegbegleiter erinnerte. Foto: JoBo (06-2014).

Pfarrer Alexander Nitsche bei der Predigt zu Pfingsten, in der er für 50 Jahre Priesteramt dankte und an einige wichtige Wegbegleiter erinnerte. Foto: JoBo (06-2014).

Ich wünsche Pfarrer Alexander Nitsche für die Zukunft alles Gute und Gottes reichen Segen! Möge er unserer Pfarrgemeinde noch lange erhalten bleiben!

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: