Gretchens Statistik

26. August 2014


Wer wissen will, wie hoch der Anteil derer an der deutschen Wohnbevölkerung ist, der an Gott glaubt, hat ein Problem. Auf die Frage „Wie viel Prozent der Deutschen glaubt an Gott?“ erhält man sehr unterschiedliche Antworten. Drei Umfragen aus den letzten Jahren weisen Prozentangaben von 27 bis 68 Prozent aus.

Ich fand zunächst, dass 27 Prozent der Deutschen „an Gott oder ein höheres Wesen“ glauben (IPSOS, 2011). Sodann, dass 58 Prozent der Deutschen „an einen Gott“ glauben (Statista, 2012). Und schließlich, dass 68 Prozent der Deutschen „an Gott“ glauben (EANN, 2010).

Tja. Was nun? Vielleicht liegt ja die Wahrheit in der Mitte. Das wären dann 51 Prozent. Vielleicht sollte man ja auch die Daten gewichten, d. h. abhängig vom Erhebungsjahr die Prozentzahl mal eins (für 2010), mal zwei (für 2011) bzw. mal drei (für 2012) nehmen und dann das Ergebnis durch sechs teilen. Dann hätten wir 49 Prozent. Wenn man jetzt von den beiden Resultate noch einmal das arithmetische Mittel bestimmt, kommt man auf 50 Prozent.

Also, halten wir fest: Die eine Hälfte der Deutschen glaubt an Gott, die andere Hälfte nicht. Sagt die Statistik. Und die hat immer Recht.

(Josef Bordat)

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.