Reaktionen

14. Juli 2015


Selten hat ein Beitrag so viele und so unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen wie dieser hier über eine Abendmesse.

Hier die fünf meistgenannten Bemerkungen.

Ich möge mich doch bitte nicht über jeden Nebensatz aufregen, ich, „selbsternannter Glaubenswächter“.

Als Glaubenswächter (Selbsternennung am 27. August, 10:30 Uhr, anschließend Brunch – jeder bringt was mit) stelle ich fest: Es war mehr als ein Nebensatz.

Ich möge mich doch bitte nicht über „Modernisten“ empören, die seien nun mal so.

Ich empöre mich nicht über Modernisten, sondern über Priester, die Angst davor haben, mit dem Konservatismus in Verbindung gebracht zu werden. Ich empörte mich – im Fall des Falles – auch nicht über Konservative, sondern über Priester, die Angst davor haben, mit dem Modernismus in Verbindung gebracht zu werden. Das heißt: Ich empöre mich über Menschen, die ihre Schere nicht im Kopf behalten. Ja, richtig: Ich gehöre selbst zu diesen Menschen. Das macht die Sache aber nicht besser.

Ist das echt so passiert?

Zugegeben: Ich habe die Geschichte etwas ausgeschmückt. Und die Leumundszeugin heißt auch nicht Gabi, sondern Estefania Rosalinda Guzman de Caceres-Jarún. Damit meine Sehnenscheidenentzündung im rechten Handgelenk aber weiterhin gut verheilt, entschied ich mich für „Gabi“.

Sie ignorieren das eigentliche Übel: das Zweite Vatikanische Konzil und die totale Zerstörung der Einen Heiligen Katholischen Und Apostolischen Kirche, deren ruinösen Rest „Verräter und Protestanten vereynt nach ihrem [fäuligen, J.B.] Geschmacke konstruieret haben“, zu Ehren des Teufels und seiner Gehilfen, zur Endgültigen Vernichtung allen Wahren Katholischen Lebens, um zu zerstückeln und zerfleischen der Väter Heil’ge Tradition, deren verbliebene Fetzen den Baum der eitlen Selbstgefälligkeit nur noch wie stumpfgewetzte Silberstreifen zieren; es gibt keinen Klimawandel.

Ja, kann sein.

Das ist zwar Stuss, was Du da immer schreibst, aber trotzdem unterhaltsam.

Endlich jemand, der mich versteht.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.