Faktencheck Kirchengeschichte

20. Juli 2015


Vielen Dank an Norbert Kebekus von der Sende-Zeit für die Möglichkeit, meinen derzeitigen Tätigkeitsschwerpunkt vorzustellen: Untersuchungen zur Kirchengeschichte, insbesondere zu den Haupteinwänden gegen die Kirche, den historischen „Sünden“, den schwarzen Flecken auf der weißen Weste.

Ich beschäftige mich schon seit einigen Jahren intensiver mit Kirchengeschichte, weil ich gemerkt habe, dass hier ein Schlüssel für das Verständnis der Kirche, aber auch für das Verständnis der Kirchenkritik liegt. Da ich viel im Internet unterwegs bin und mich an den Debatten zu Fragen von Glaube, Religion, Christentum und Kirche beteilige, ist es unerlässlich, die – oftmals falschen – Voraussetzungen zu kennen, unter denen Partei ergriffen wird, insbesondere auch gegen die Kirche. Mal so gesagt: Wenn das alles stimmen würde, was man sich in einschlägigen Foren über die Geschichte der Kirche erzählt, wäre ich längst ausgetreten!

Aus dieser Beschäftigung ist – neben gelegentlichen kirchenhistorischen Blogbeiträgen – dreierlei gewachsen:

1. eine demnächst erscheinende Parteischrift vom Katholiken für Katholiken, die vor allem Argumente für die Debatte im Internet geben soll und daher auch auf die besonderen Eigenheiten dieses Mediums eingeht,

2. daran angelehnt eine Serie für Radio Horeb („Faktencheck Kirchengeschichte“), die bereits angelaufen ist und zwölf Folgen umfassen soll und schließlich

3. eine jugendgerechte Aufarbeitung der Kirchengeschichte im Stile des YOUCAT, also: Fragen und Antworten zu den „Sünden der Kirche“, die einem Faktencheck unterzogen werden. Das ist ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Kirchenhistoriker Arnold Angenendt im Auftrag der YOUCAT-Foundation.

Vielen Dank auch für die zahlreichen positiven Rückmeldung zu den Projekten! Und für die negativen auch.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: