Liebe Leserinnen und Leser!

29. November 2015


Vielen herzlichen Dank für die überwältigende Anteilnahme! Ihre Gebete, Ihre Gedanken, Ihre Mails, Ihre Nachrichten, Ihre Kommentare und Ihre Anrufe geben mir das gute Gefühl, nicht allein zu sein in einer Lage, die für mich neuartig ist, die unangenehm ist, die in gewisser Hinsicht eine Grenzerfahrung ist.

Bitte machen Sie sich aber keine allzu großen Sorgen: Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Das heißt: Ich lebe. Das ist – auch das wird einem unter diesen Umständen bewusst – eine ganze Menge.

Zur Sache werde ich mich nicht mehr öffentlich äußern. Dazu ist ja auch alles Nötige gesagt.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern eine besinnliche und friedliche Adventszeit!

Ihr
Josef Bordat

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: