2016. Ein Ausblick

2. Januar 2016


2016 ist ein besonderes Jahr für alle Sportfreudinnen und -freunde: Olympische und Paralympische Spiele finden statt – erstmals in Südamerika. Eine Fußball-Europameisterschaft wird ausgetragen – die größte der Geschichte. Nicht so wichtig? Nun, immerhin erwähnte auch die Bundeskanzlerin diese Ereignisse in ihrer Neujahrsansprache.

Weiter im Text. Einer der herausragenden Denker der Kulturgeschichte steht aufgrund seines 300. Todestags im Fokus: Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716), der auf fast allen Gebieten menschlicher Kultur arbeitete und tiefe, bis heute deutlich sichtbare Spuren hinterließ. Darauf werde ich gelegentlich zurückkommen.

Für die Katholische Kirche sehen viele Beobachter ein entscheidendes Jahr beginnen. Nicht nur ein Jahr der Barmherzigkeit, auch ein Jahr konkreter Reformmaßnahmen soll es werden. Schaun mer mal. Fest steht unterdessen, dass große Ereignisse anstehen: In Leipzig findet der 100. Deutsche Katholikentag statt, in Krakau der Weltjugendtag, zu dem auch Papst Franziskus erwartet wird. Zunächst geht es für den Heiligen Vater jedoch im Februar nach Mexiko.

Auch für mich persönlich stehen einige Jubiläen an: Vor 25 Jahren habe ist das Abitur gemacht, vor zehn Jahren wurde ich promoviert und mein erstes Buch erschien. Gute Gründe zum Feiern. Ach, ja: 500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot – dessen wird in diesem Jahr auch noch gedacht. Und vor allem wohl gefeiert.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: