Einigermaßen sprachlos

14. Januar 2016


Interessant ist nicht, dass ich heute mal wieder eine Morddrohung bekam, interessant ist auch nicht, dass „Scheiße“, „Fotze“ und „Arschloch“ im Weltbild des Autors katholisch sein können, ja, interessant ist noch nicht einmal die eigentümliche Grammatik, nach welcher der Komparativ von „Todesstrafe vollstrecken“ offenbar lautet: „Todesstrafe final vollstrecken“, sondern der Zeitpunkt – die implizite Bezugnahme auf katholische Opfer des Nationalsozialismus und die Verfolgung von Christen heute.

Das macht dann doch einigermaßen sprachlos. Mich zumindest.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: