Bekenntnis

17. März 2016


Ich bin Patrick, ein Sünder und ohne Bildung. Ich habe keine Bedeutung unter den Gläubigen, und mit Verachtung blicken viele auf mich herab. […] Obwohl ich in vielem unvollkommen bin, hoffe ich doch, dass meine Brüder und Verwandten wissen, wie ich wirklich bin, und dass sie erkennen können, welcher höheren Sache ich mein Leben verschrieben habe. […] Bin ich also im Grunde ein Mann vom Land, ein Flüchtling und ungebildet, jemand, der nicht weiß sich um die Zukunft zu sorgen, das eine weiß ich doch ganz genau, dass ich bevor ich in Demut versank, wie ein Stein im tiefen Sumpf lag. Dann kam er mit Macht und in seiner Barmherzigkeit nahm er mich auf, hob mich empor und legte mich oben auf die Mauer. Deshalb muss ich es laut rufen und Gott aud diese Weise danken für seine großen Wohltaten, hier und jetzt und für immer, für das, was der menschliche Geist nicht fassen kann.

Patrick von Irland

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: