Ostern. Fest des Lebens

27. März 2016


Ostern feiert das Leben. Darum ist es wichtig, dass wir nicht nur auf die lebensrettenden Intensivstationen der Krankenhäuser vertrauen. Die Kirche lädt in diesen österlichen Tagen zum Empfang der Sakramente ein. Sie sind gleichsam die Intensivstationen Gottes. Sie sind die Orte einer gnadenhaften Umwandlung unseres sterblichen Lebens in das neue, göttliche Leben. Denn die österlichen Sakramente, diese Kraftquellen, gespeist aus dem österlichen Sieg Christi über Sünde und Tod, therapieren nicht nur, sie schaffen das Leben neu – jetzt im Vorgriff eines österlichen Verhaltens, das uns nicht immer leichtfällt, und dann einmal in der Seligkeit einer Lebensfülle, auf die wir in Hoffnung zugehen.

Joachim Wanke

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: