Geburtstag der Kirche. Nachfrage

14. Mai 2016


Zu meinem Pfingsttext („Das Pfingstfest ist die Geburtstagsfeier der Kirche“) erreichte mich die Frage, ob man denn den Geburtstag der Kirche überhaupt feiern könne, vielmehr: dürfe. Heute. Als aufgeklärter, humaner, zurechnungsfähiger Mensch. Auch auf die Gefahr hin, nun endgültig aus dieser erlesenen Gruppe herauszufallen: Ja, durchaus. Im Bewusstsein dessen, dass nicht alles gut war, was Menschen in der Kirche seit ihrer Gründung taten.

Wir feiern ja auch den Tag der Deutschen Einheit im Bewusstsein unserer Geschichte, im Bewusstsein dessen, dass Menschen versagten und schuldig wurden. Aber aus der Tatsache, dass in der Vergangenheit einiges schief gelaufen ist, nun abzuleiten, wir müssten uns für die Zukunft jegliche Freude verwehren, hielte ich für falsch. Das würde uns in eine Dauerdepression führen, aus der es keinen Ausweg gibt. Denn die Geschichte können wir ja nicht mehr ändern.

Ergo: Feiern wir Pfingsten!

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: