„Sterbehilfe Deutschland“!

24. Mai 2016


Das hast Du ja wieder einmal gut hinbekommen, „Sterbehilfe Deutschland“: Hast eins von den vorteilhafteren Bildern geklaut! Und Dir dann noch die Mühe gemacht, es zu verarbeiten, bevor Du es unerlaubt veröffentlichtest. Wie, bitte? Paragraph 22 KuG gilt für Dich nicht, weil Du ohnehin mit Recht und Gesetz Deine – sagen wir mal – Schwierigkeiten hast? Na, das kann ich doch nicht wissen! Tschuldigung, „Sterbehilfe Deutschland“! Obwohl: Ahnen hätte ich es schon können, nicht wahr? Darf ich das Bild denn jetzt überhaupt noch selbst nutzen, ohne eine Urheberrechtsklage zu riskieren? Schaun mer mal, gell?!

Ach, und die Sache mit den kostenpflichtigen Texten in der Tagespost würde ich mir nicht so zu Herzen nehmen. Immerhin gibt es fünf Freitexte und da Deine Fans ja eher nicht zu den Stammlesern der Tagespost zählen dürften (sonst wären sie nämlich kaum Deine Fans), könnten diese sich am Ende vermutlich schadlos halten. Trotz der Geldgeilheit katholischer Publizistik. Aber, ganz im Vertrauen, „Sterbehilfe Deutschland“: So sind sie halt, die Katholiken! Kann ja nicht jeder so selbstlos sein wie die wackren Sterbehelfer, die auf Deiner Seite munter beworben werden.

Übrigens nett, dass das Allerallererste, was man auf Deiner Seite sieht, „Sterbehilfe Deutschland“, ein Spenden-Button ist. Du bist wirklich – zum Totlachen.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: