Neujahrsempfang im Erzbistum Berlin

14. Januar 2017


Der Erzbischof von Berlin, Dr. Heiner Koch, und der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin hatten zum Neujahrsempfang in den Leibnizsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften geladen und zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft sind der Einladung gefolgt. Wie in jedem Jahr ergab sich die Gelegenheit, zum Beginn eines spannenden Jahres miteinander ins Gespräch zu kommen.

In diesem Jahr gab es gleich zwei Anlässe zum Feiern: Prälat Tobias Przytarski wurde in sein Amt als Dompropst an St. Hedwig eingeführt. In seiner Predigt wies er darauf hin, dass es Aufgabe jedes Christen, jeder Gemeinde und der Kirche insgesamt sei, zum Nutzen Anderer zu wirken. Und: Der „Drei-Königs-Preis“ wurde verliehen, mit dem der Diözesanrat alljährlich Personen oder Gruppen auszeichnet, die genau das tun und die damit das Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen, Sprachen und Religionen im Erzbistum Berlin fördern.

Der diesjährige Preisträger heißt JACK Berlin, eine Bildungsstätte für Migrantinnen und Flüchtlinge. JACK bietet Alphabetisierungskurse, Deutsch- und Computerkurse, Kunst und kulturelle Bildung sowie viele durch Ehrenamtliche getragene Angebote, die Frauen stark machen, sie qualifizieren und ihre autonome Handlungsfähigkeit fördern. Mittlerweile gestalten die Teilnehmerinnen das Leben in der Bildungsstätte aktiv mit und entwickeln eigene Projekte.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: