Schlagzeilen für Kirchenredakteure

25. Januar 2017


Dass ein Konflikt zwischen dem Vatikan und einer Ordensgemeinschaft ein gefundenes Fressen für jede Kirchenredaktion ist, das ist wohl nichts Neues. Auch ist es ein alter Hut, das es nur dann ein richtiges Bankett wird, wenn man dazu die passende Überschrift wählt. Am besten etwas mit Kondomen.

Insofern ist das schon gar nicht schlecht. Es geht aber noch besser. Wesentlich besser. Einige Beispiele.

***

Vorgang: Es findet ein Konzert für vier Violinen im Petersdom statt.

Überschrift: „SEXtett im Vatikan! Ein Drittel verpasste das Streichen…“

***

Vorgang: Der Papst putzt sich die Zähne und desinfiziert anschließend Mund- und Rachenraum mit einer antibakteriell wirkenden Spülung.

Überschrift: „Pontifex macht ernst mit Säuberung: Vermutlich Millionen Tote!“

***

Vorgang: Franziskus geht durch Rom. An einer Ampel bleibt er stehen und überquert die Straße erst, als es grün wird.

Überschrift: „Wahnsinn Vatikan: Papst mit Rotlicht-Vergangenheit!“

***

Vorgang: Ein Mann drängt sich durch die Zuschauerreihen, stürmt auf die hinter dem Papamobil gehenden Kardinäle zu und gibt zweien von ihnen eine Ohrfeige.

Überschrift: „Kirche brutal: Kardinäle in Schlägerei verwickelt!“

***

Vorgang: Der verschnupfte Papst benutzt während des Interviews ein Taschentuch und seufzt: Oh, Maria!

Überschrift: „Wegen blutjungem Mädchen: Franziskus hat die Nase voll!“

***

Vorgang: Im Rahmen einer Tagung frisch promovierter Theologen findet im Gemeinschaftsraum des Gästehauses ein Benefiz-Schachturnier für Obdachlose statt, bei dem sich einige der Teilnehmer als weniger geübt zeigen und frühzeitig ranghohe Figuren einbüßen.

Überschrift: „Bizarre Stellungen ohne Damen: Doktorspiele im Vatikan!“

***

So, jetzt sind Sie dran.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: