Eine gute Nachricht

27. Februar 2017


Die gute Nachricht des Tages lautet: Der im Sudan zu einer langen Haftstrafe verurteilte christliche Missionar Petr Jašek ist frei! Er wurde aufgrund des weltweiten Drucks der Öffentlichkeit und einer Intervention des tschechischen Außenministers Lubomír Zaorálek aus der Haft entlassen und ist bereits wieder in seiner Heimat.

Auf einer Pressekonferenz dankte Jašek der tschechischen Diplomatie und anderen Behörden, die sich auf dem offiziellen Wege für ihn einsetzten, sowie auch all jenen Menschen, welche die Petition für seine Freilassung über die Plattform CitizenGO unterzeichnet haben.

Eine generelle Entwarnung kann für den Sudan (Platz 5 des aktuellen Open Doors-Weltverfolgungsindex‘) aber nicht gegeben werden. Das islamisch geprägte Land ist weit davon entfernt, Religionsfreiheit zu gewähren. Bei der Freilassung Jašeks handelt es sich nach sudanesischer Auffassung um einen Akt der Gnade, nicht des Rechts.

Dennoch: Wir dürfen uns mit Petr Jašek und seinen Angehörigen freuen!

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: