Markt der (Un-)Möglichkeiten

28. Mai 2017


Ich bin erschlagen. Der Markt der Möglichkeiten bietet eine unmöglich zu überschauende Fülle an Angeboten unterschiedlichster Art. Man sieht es zwar, aber so richtig nimmt man es nicht mehr wahr. Einige Impressionen.

Du siehst es: Eine Menge los. Foto: JoBo, 5-2017.

Das Leitwort provoziert Parodien. Foto: JoBo, 5-2017.

Tattoo gefällig? Auf dem Markt der Möglichkeiten gibt es nichts, was es nicht gibt. Foto: JoBo, 5-2017.

Martin Luther Superstar. Foto: JoBo, 5-2017.

Wiese der Möglichkeiten. Foto: JoBo, 5-2017.

Vielleicht ist es aber auch so, dass ich solchen Großveranstaltungen einfach nicht mehr gewachsen bin.

Zentrum Älterwerden. Ich bin auf dem richtigen Weg. Foto: JoBo, 5-2017.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: