Brief an eine/n Unbekannte/n

7. Juni 2017


„Freie Abtreibung für alle – auch für Maria!“ – Das hatte – auf italienisch – ein/e Unbekannte/r an die Fassade der Kirche „Heiliger Erzengel Michael und Heilige Rita“ im Süden Milanos gesprüht. Pfarrer Andrea Bello reagierte – mit einem Brief. Dessen Übersetzung veröffentlichte katholisch.de.

Darin heißt es gleich zu Beginn: „Es tut mir Leid, dass du dir kein Beispiel an deiner Mutter genommen hast. Sie hatte Mut. Sie hat dich empfangen, sie war schwanger mit dir und hat dich geboren. Sie hätte dich abtreiben können. Aber sie hat es nicht. Sie hat dich aufgezogen, dich gefüttert, dich gewaschen und angezogen. Und jetzt hast du ein Leben und deine Freiheit. Eine Freiheit, die du nutzt, um uns zu sagen, dass es besser wäre, wenn Leute wie du nicht auf dieser Welt sein sollten.“

Grazie mille, Padre Bello!

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: