Nicht klug: G20-Krawalle

8. Juli 2017


Das eigentlich Erstaunliche an den Krawallen im Hamburger Schanzenviertel ist ja nicht die sinnlose Gewalt der Pazifisten, die Raffgier der antikapitalistischen Plünderer und die zügellose Zerstörungswut derer, die eine gerechte Welt aufbauen wollen, sondern der Umstand, dass sie ihren Hass im eigenen Viertel ausleben. Das ist etwa so, als wenn ich vor lauter Hass auf die reichen Nachbarn von gegenüber meinen Kühlschrank leer esse und in meiner Wohnung alles kurz und klein schlage, mich dann in dem ganzen Chaos auf den Boden setze und denke: “So, jetzt hab ich’s denen aber mal gezeigt!”

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: