Rotation sterblicher Überreste. Erasmus von Rotterdam und die AfD

19. Oktober 2017


Parteien halten sich aus ganz unterschiedlichen Gründen Stiftung. Die gelten dann als „parteinah“. Sie gehören nicht direkt zur Partei, sind kein parteienrechtliches Organ, stehen der Partei weltanschaulich aber ziemlich nahe. Sie haben die Funktion eines Experimentierfelds und können bei neuen Fragen wichtige Impulse für die Positionierung der Partei geben. Im übrigen stellen sie Arbeitsplätze für politisches Personal zur Verfügen, dessen Tätigkeit regelmäßig zur Disposition steht, dann nämlich, wenn der Souverän über die Zusammensetzung von Parlamenten entscheidet.

Auch die AfD will so eine Stiftung. Sie hat gleich zwei zur Auswahl, die Desiderius-Erasmus-Stiftung und die Akademische Erasmus Stiftung. Von diesen beiden soll jedoch nur eine die „offizielle“ werden. Egal, wie sich die Partei entscheidet, Namensgeber ist in beiden Fällen Desiderius Erasmus von Rotterdam, ein Humanist aus der Umbruchphase zwischen Mittelalter und Neuzeit, ein Theologe und Philosoph, ein Vielschreiber, ein Gelehrter mit Latein- und Griechischkenntnissen, ein feingeistiger Philologe mit Sinn für hintergründige Ironie. Ein Intellektueller.

Einige dieser Eigenschaften teilt er mit Martin Luther, mit dem er in engem Briefkontakt stand. Sie tauschten sich vor allem über theologische Fragen aus, aber auch über das philosophische Problem der Willensfreiheit. Erasmus stand zudem mit anderen Geistesgrößen seiner Zeit in Verbindung, etwa mit Thomas Morus. Schon als Student pendelt er zwischen Rotterdam, Paris und London. Später führt ihn sein Weg unter anderem nach Turin, Venedig, Cambridge und Basel. Er war ein Kosmopolit, ein echter Europäer.

Und er war Politikberater. Erasmus riet den Herrschenden zu einem christlichen Leben („Die Erziehung des christlichen Fürsten“, 1516), um fähig zu werden, den Frieden zu wahren („Die Klage des Friedens“, 1517). Erasmus war radikaler Pazifist, eitle Machtkämpfe ekelten ihn an. Er steht für Toleranz und verkörpert wie kein Zweiter das Grundprinzip der Renaissance: den Individualismus. Erasmus beeinflusste damit die europäische Aufklärung. Erasmus steht für Freiheit.

Erasmus von Rotterdam und die AfD. Passt das zusammen? Urteilen Sie selbst! Wenn Sie dabei ganz ruhig werden, hören Sie es vielleicht auch: diese Geräusche, die da aus dem Basler Münster nach Deutschland dringen. Geräusche, die entstehen, wenn sich jemand im Grab umdreht.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: