Katar TV

24. Oktober 2017


Ich weiß nicht, warum. Aber irgendetwas – Langeweile, Überdruss, Neugier – bringt mich dazu. Ich zappe durch die Programme, die unsere Satellitenschüssel hereinholt. Polnische, russische, chinesische. Auch zahlreiche arabische Sender. Ich bleibe beim Katar TV hängen. Nachrichten. Dem Format nach zu urteilen. Ich verstehe kein Wort. Der Sprecher sieht so aus, wie man sich einen Araber dem billigsten Klischee nach vorstellt. Er berichtet über Inneres. Er redet unentwegt und es werden Bilder gezeigt, Bilder von – nehme ich an – Mitgliedern der Herrscherfamilie, die Exekutive, Legislative und Judikative unter sich aufteilt. Weichgezeichnete Fotos, die fast wie Aquarelle wirken, verklären den Emir und seine Getreuen. Andere werden es nicht in die Nachrichten schaffen. Nehme ich an. Obgleich ich nicht ein Wort verstehe. Dann – wie aus dem Nichts – ein Filmbeitrag. Ein Bericht über die konstituierende Sitzung des Deutschen Bundestags. Nahaufnahme: Gauland, Weidel, Glaser. Die Kamera fährt heraus, gibt den Plenarsaal frei. Angela Merkel läuft durchs Bild. Am Rand. Wer sie kennt, kann sie entdecken. Ich verstehe.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: