Die Woche in „Bordats Blog“

15. Dezember 2017


Die erste Arbeitswoche im neuen Blog neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Bordats Blog eröffnete mit der Kolumne „Zeiten und Menschen“, einem Kalenderblatt, in dem täglich an Persönlichkeiten erinnert wird, deren Geburts- oder Todestag sich „rund“ jährt. Heute ging es zum Beispiel um Johann von Andrássy und Johann Christoph Demantius. Nie gehört? Dann hier gelesen!

In den etwas längeren Beiträgen geht es um eine Ausstellung in der Berliner Charité und die fortschreitende Renaissance von Euthanasie-Phantasien, um die Frage, was eine Gewissensfrage auszeichnet und um den höchst unterschiedlichen Umgang mit dem Thema „Down Syndrom als Indikation für eine Abtreibung“ in den USA und den Niederlanden.

An dieser Stelle sei auch noch einmal allen Kolleginnen und Kollegen gedankt, die den Relaunch der Tagespost-Website mit Hinweisen und guten Wünschen begleitet haben! Und es immer noch tun. – Ja, rss-feeds kommen! Bald.

(Josef Bordat)

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.