Olympia ohne Russland!

6. Dezember 2017


Aber: Nachweislich saubere Sportler dürfen starten

Jetzt ist es tatsächlich passiert: Das Internationale Olympische Komitee (IOC) schließt ein Land von der Teilnahme an Olympischen Spielen aus – nicht wegen politischer Gründe (das gab es schon), sondern aufgrund systematischen Dopings. Das gab es noch nie.

Aus dem Fragezeichen wurde gestern Abend ein Ausrufezeichen. Die Herren der Ringe gaben auf ihrer Pressekonferenz den Ausschluss Russlands von den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang (Südkorea) bekannt, die vom 9. bis 25. Februar 2018 stattfinden werden.

Das IOC lässt nachweislich sauberen russischen Athleten aber eine Hintertür offen und gibt ihnen – wie schon 2016 in Rio – die Möglichkeit, unter der Olympischen Flagge als „unabhängige Sportler“ an den Start zu gehen.

(Josef Bordat)