IS droht dem Papst

26. August 2017


Der so genannte „Islamische Staat“ (IS) hat in einem Video Drohungen gegen den Papst ausgesprochen. „Wir werden nach Rom kommen“, zitiert „Die Presse“ einen Jihadisten, der „beim Zerreißen eines Fotos von Papst Benedikt XVI. gefilmt wurde“ (Die Presse).

Das macht mich stutzig, denn es gibt hier nur vier Möglichkeiten:

1. Einige Hobbytheologen haben Recht und Benedikt ist nach wie vor der rechtmäßige Papst. Diese beraten den IS in ekklesiologischen Fragen.

2. Das Video stammt aus einer Zeit vor 2013 und wird jetzt thematisiert, um das Sommerloch zu schließen.

3. Es gibt von Franziskus keine Bilder im islamischen Staat.

4. Der IS weiß nicht, wer derzeit Papst ist, will ihn aber trotzdem töten.

Wir leben in komischen Zeiten.

(Josef Bordat)