Sensation in Leipzig!

27. Mai 2016


„Wir wissen nicht, wie so etwas möglich ist!“ – Diese und andere Formen des Ausdruck allgemeiner Ratlosigkeit hört man in der sächsischen Metropole Leipzig seit zwei Tagen immer wieder.

Hintergrund: In Leipzig ist der Katholikenanteil seit Wochenmitte gegen den Bundestrend sensationell gestiegen. Quasi über Nacht hat sich die Zahl der Katholiken mehr als verdoppelt: Ihr Anteil stieg von etwas über 4 auf nunmehr knapp 9 Prozent.

Religionssoziologen sprechen bereits vom „Franziskus-Effekt“, während das ZdK weitere Reformen fordert, denn nur so könne „nachhaltiges Wachstum für die Kirche generiert werden“. Experten befürchten hingegen einen erneuten Rückgang der Zahlen bereits zu Beginn der kommenden Woche.

Leipzig – die Stadt, in der schon so manchem, was am Boden lag, Flügel verliehen wurden, könnte dennoch eine Aufbruchstimmung erzeugen – zumindest für die Kirche in Ostdeutschland.

Also: Strohfeuer oder Trendwende? Was sieht der Mensch, der nach Leipzig blickt?

(Josef Bordat)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 6.416 Followern an

%d Bloggern gefällt das: