Credo, quia absurdum est

19. Oktober 2017


„Unglaublich!“ sagt Tertullian
– er war der Stoa zugetan –
„ein Gott, der als Verbrecher stirbt,
schon dadurch sich den Ruf erwirbt,
er sei ein Gott in Menschsgestalt,
drum glaub’ ich’s ohne Vorbehalt.
Und daß vom Tod er auferstanden
– man sah das nie in unsern Landen -,
das ist so höchst absonderlich!
Und darum überzeugt es mich.“

Lutz Geldsetzer (aus: Die Philosophenwelt / In Versen vorgestellt)

%d Bloggern gefällt das: