Allerheiligen

1. November 2015


Drei Gedanken

Die tiefe Bedeutung der Heiligen liegt darin, dass mit dem lebendigen Glauben der Toten der tote Glaube der Lebenden erneuert wird.

Meinen Willen tun: Geist der Zeit.
Meinen Willen wollen: Zwangsbefreit.
Seinen Willen tun: Ergebenheit.
Seinen Willen wollen: Heiligkeit.

Wir sollten uns die Heiligen nicht als besonders fähige, fromme und gute, sondern vor allem als glückliche Menschen vorstellen.

(Josef Bordat)

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: