Santana

10. März 2017


Im Rahmen der Tagespost-Serie zu Größen der Rock- und Popmusik erscheint in der morgigen Ausgabe mein Beitrag zu Carlos Santana. Es geht um seine Musik, aber auch um seine Religiosität. Katholisch aufgewachsen, ist der Gitarrist heute in einer Freikirche aktiv. Sein Motto „Wir sind alle eins“ überwindet religiöse Grenzen. Den „Grenzgänger mit Gitarre“ durfte ich im Sommer 2016 in Potsdam live erleben. Dort spielte er auf Einladung der örtlichen Stadtwerke ein Gratis-Konzert. Natürlich in die Jahre gekommen, natürlich verändert gegenüber den Woodstock-Zeiten, aber immer noch mit einer deutlich spürbaren Liebe für die Musik und mit Gespür für sein ebenfalls in die Jahre gekommenes Publikum. Ein prägendes Erlebnis. Zumindest für meinen Artikel.

(Josef Bordat)

%d Bloggern gefällt das: